top
logo


feed-image Feed Entries
Richtlinien und Styleguides Entwicklung eines iPhone Anwendungsdesigns
Entwicklung eines iPhone Anwendungsdesigns

 

Wie designt man eine iPhone Applikation?

 

Um eine iPhone Applikation zu entwickeln, muss man wissen, inwiefern das Betriebssystem iOS und andere Aspekte der iPhone Handyumgebung Designentscheidungen beeinflussen.

Da iPhone Apps keinen Platz für unnötige Funktionsvielfalt haben, müssen irrelevante Elemente rechtzeitig erkannt und weggelassen werden.

iPhone Applikationen, die sich bewährt haben, erfüllen exakt die Bedürfnisse der User und bieten dabei ein angenehmes Nutzungserlebnis. Um diese Balance in einer Applikation zu erreichen, werden nun ein paar wichtige Charakteristika vorgestellt.

Unabdingbare Grundsätze sind Einfachheit und Leichtigkeit im Umgang mit der Anwendung, welche anhand folgender Kriterien erfüllt werden können:

-      Eine offensichtliche Handhabung der Applikation

-      Platzierung wichtiger und oft gebrauchter Information möglichst weit oben am Display

-      Geringe Forderung von aktivem Input von den Usern

-      Kurze und bündige Darstellung der Information (seitens der Anwendung)

-      Angemessene Displaygestaltung, um fehlerfreies Bedienen mit den Fingern zu ermöglichen

Ein weiterer essentieller Aspekt besteht darin, den Fokus stets auf die wichtigste Funktionalität der Applikation zu legen, um somit zu positivem Nutzungserlebnis beizutragen.

Bedeutend sind sowohl effektive Kommunikation und Rückmeldung, als auch ein angemessenes Maß an Informationsvermittlung, um den User nicht mit irrelevanter Information zu überhäufen. Hierbei sollte auf eine userzentrierte, nicht technische Ausdrucksweise geachtet werden.

Ein gutes User Interface Design bedeutet sowohl, dass die Gestaltung des Displays auf die Größe der durchschnittlichen Fingerspitze abgestimmt ist,  als auch, dass auf Fingerbewegungen mit Aktionen reagiert wird, die der Erwartung der User entsprechen.

Auch sollten die nötigen Fingerbewegungen auf die üblichen beschränkt und deren Funktionen beibehalten werden.

Eine subtile und unauffällige Markenkennzeichnung in der Anwendung ist am effektivsten. Das Applikation Symbol jedoch konzentriert sich ganz auf die Marke, wobei es wichtig ist, eine attraktive Gestaltung und das Markenbewusstsein in diesem Symbol zu verbinden. Es sollte also optisch ansprechend sein und zugleich das Markenbewusstsein fördern.

Zu den konkreten Richtlinien, die beim Designen einer Applikation auf jeden Fall zu beachten sind, zählt, dass eine Applikation augenblicklich starten sollte. Auch Startbildschirme und andere Anlaufphasen sollten möglichst vermieden werden, um den User unverzüglich beginnen zu lassen.

Um die Anwendung jederzeit schließen zu können, sollten die Daten bis ins feinste Detail (z.B. die Scrollposition) gespeichert werden. So kann genau der Zustand wieder hergestellt werden, in dem der User die Anwendung zuletzt verlassen hat.

Wenn in einer Applikation Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden, so sollte man dies nicht wie am Computer, in Form von Anwendungsmenüs oder Radiobuttons designen, sondern die von iOS vorgeschlagenen Listen, Picker (Räder, die man dreht, bis der gewünschte Wert markiert ist) oder sog. Umschaltbuttons verwenden, da diese den Usern bereits bekannt sind.

Allgemein sollte man sich bei  der Entwicklung einer iPhone Applikation weitgehend an die Standard User Interface Elemente halten, die UIKit zur Verfügung stellt. Wenn Nutzer mit vertrauten User Interface Elementen arbeiten, erleichtern ihnen ihre bisherigen Erfahrungen den Umgang mit der neuen Applikation zu erlernen.

 

 

Filter     Anzeige # 
# Beitragstitel
Entwicklung eines iPhone Anwendungsdesigns
 
Banner Eyetracking

bottom
top
bottom

Powered by Joomla!. Designed by: Free Joomla Themes, hosting. Valid XHTML and CSS.